Querflöte

„Friedrich der Grosse“ hat noch auf einer Querflöte aus Holz geblasen. Heute werden die meisten Flöten aus Metall gebaut (Silber oder Gold). Im Gegensatz zu den anderen Holzblasinstrumenten befindet sich ihr Anblasloch seitlich im Kopfstück, wobei die moderneren Flöten eine Mundlochplatte zum Aufstützen der Unterlippe besitzen.
Der Klang der Querflöte ist vielseitig: matt oder neblig, sanft oder rund, hellglänzend und silbrig.

Sie ist als Konzertinstrument gleichermassen einsetzbar in der Kammermusik oder im Orchester und auch im Jazz-Ensemble. Ihr kleinster Vertreter, das Piccolo, wird wegen seines scharfen und durchdringenden Charakters vorwiegend in grösseren Ensembles verwendet. Besonders reizvolle Klangfarben entstehen im Querflöten-Ensemble, wenn Alt- und Bassflöten mitwirken.

Unterrichtsbeginn mit ca. 9 Jahren oder nach Absprache mit der Lehrperson

Lehrperson   Annette Dannecker

Musikschule Davos
Platzstrasse 1
7270 Davos Platz